Remos Stöckchen- oder mein Jahr 2009!!!!!

Veröffentlicht auf von Mirjakätzchen

Ok, Remo hat mir ein Stöckchen zugeworfen und weil ich ein netter Mensch bin der Neugierde zum Jahresende gerne befriedigt, fange ich es auf und erzähle euch ein paar ausgesuchte Intimitäten – etwas abgewandelt vielleicht. Aber sehr ehrlich, ich schwör!

Was hast Du 2009 zum ersten Mal getan?
an einem Fotoworkshop teilgenommen, ich wurde Freelancer, habe mich an einem Radiosender beteiligt- und auch Verantwortung dafür übernommen dass es laufen wird, mich mit lieben Menschen getroffen die ich über Facebook kennenlernen durfte

Was hast Du 2009 nach langer Zeit wieder getan?
meinen Kopf mit meinem Herzen in Einklang gebracht

Was hast Du 2009 nie getan?
mich selbst betrogen

Dein Wort des Jahres?
Achtsamkeit


Hast Du zugenommen oder abgenommen?
das blieb ziemlich gleich- schwankte so um 2 Kilo hin und her

Deine Stadt des Jahres?
also ich sag ja immer meine Stadt ist schon Mannheim- aber das Rennen macht eindeutig *tataaa* -> Hamburg!!!!!

Anzahl Alkoholexzesse?
ich bin klein- mein Herz ist rein

Haare länger oder kürzer?
nachdem 2008 eine Friseurin nicht in der Lage war das was ich eigentlich wollte so auch umzusetzen- hab ich sie einfach wieder wachsen lassen und in teure Pflegeprodukte investiert!

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
ich bin denkend also weitsichtig- aber meine Augen leider nicht so, die hören (leider) am Gartenzaun mit der Schärfe auf.

Mehr ausgegeben oder weniger?
eher weniger, ich war richtig sparsam - für meine Verhältnisse

Höchste Handyrechnung?
ich habe eine Flat

Krankenhausbesuche?
selbst musste ich nicht rein, und bis Ende des Jahres auch niemand aus meinem Umfeld – jetzt hätte ich aber schon Grund für einen Besuch nur die Entfernung ist etwas  im Weg leider.

Verliebt?

Ach Gottchen, nein. Muss frau das?

Getränk des Jahres?

Das war ohne Zweifel ein roter Prossecco, den ich bei meinem Brunch gestern getrunken habe, sehr lecker.


Essen des Jahres?

Meine selbstgemachten Spaghetti Bolognese- das kann kein Italiener so wie ich.


Most called persons?

Uwe, wir hatten dermaßen oft telefonischen Kontakt (und auch ausgeprochen langen telefonischen Kontakt)- was bin ich froh dass wir beide eine Flat haben.


Die schönste Zeit verbracht mit?

Ganz klar- mit meinem Max.


Die meiste Zeit verbracht mit?

Schreiben und Denken zählt für die meisten Leute nicht zu ihrer Arbeit- naja, für mich schon. Also mit Arbeiten.


Song des Jahres?

Ich mag einfach Livemusik, und da Silbermond einer der besten acts sind die ich kenne und die message auch noch stimmt- „Irgendwas bleibt“. Aber der Mann alleine mit Gitarre, der da von dieser Frau singt, das habe ich auch geliebt.

CD des Jahres?

Peter Fox mit seinem „Stadtaffen“.


Buch des Jahres?

David Nichols: Zwei an einem Tag (Kein & Aber 22,95 EUR)- absolute Lesempfehlung!!!!!!


Film des Jahres?
„Zeiten des Aufruhrs“ ist großes Hollywood-Starkino mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio. Die beiden stehen erstmals seit „Titanic“ wieder gemeinsam vor der Kamera. Doch mit der großen Liebe geht’s in „Zeiten des Aufruhrs“ nicht weiter. Eher im Gegenteil: Die beiden sind zu sehen als ein Ehepaar in der Krise, und sie fetzen sich, was das Zeug hält. Der Film tut beim anschauen weh, aber er heilt.

TV-Serie des Jahres?
Was könnte das wohl sein? Ja, ich stehe dazu- „Greys Anatomy“!!!!!

Erkenntnis des Jahres?
Es gibt nur einen Weg- den nach vorne! Manchmal auch im Zickzack, das ist egal- nur die Richtung muss stimmen!

Drei Dinge auf die ich gut hätte Verzichten können?

Heuchler, Eifersucht, Ignoranz


Nachbar des Jahres?
Der alte Mann der neben mir im Haus wohnt und immer weiß, was ich gerade mache – und wann ich heimkomme – und mit wem.

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
mehr für mich zu schreiben, ordnet meine Gedanken im Kopf

Schlimmstes Ereignis?
Das ist immer ein Übergriff, wenn ich selbst die Kontrolle durch jemand anderen verliere- was leider einige Male vorkam- und so nicht wieder passieren darf.

Schönstes Ereignis?

Sympathie auf den ersten Blick- oder soll ich besser sagen, auf das erste gelesene Wort?


2009 war mit einem Wort?

….Durchhalten!

Mein Bild des Jahres?

Grandioser-Auftritt-im-K1.jpg oder was dachtet ihr denn?

Meine Vorsätze für 2010?

Muss ich gestehen, nicht alleine von mir- aber alles Wörter aus meinem Sprachgebrauch.

* über den Tellerrand gucken * über den eigenen Schatten springen * Abgründe überwinden * gegen den Strom schwimmen * im Dunkeln munkeln * Gesichtspunkte wechseln * *neues wagen*

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Goggi 01/04/2010 00:43


Sehr schön. Aber an meine Spaghetti Bolognese mit Gemüse Lauch und der Wunderzutat kommst Du nicht heran


Mirjakätzchen 01/04/2010 10:50


Das wär noch zu beweisen :-).


Jeremy 01/02/2010 01:10


[...Ich habe einfach mal Ihr ein Stöckchen weggenommen (übrigens ein neuer und sehr lesenswerter Blog).

Was hast Du 2009 zum ersten Mal getan?
Mit einer Spiegelreflexkamera einen Film aufgenommen. Eine Frau 3 mal gesehen – in drei versch. Ländern.

Was hast Du...]


Mirjakätzchen 01/02/2010 11:37


danke danke, und gerne :-))


Heinrich 12/29/2009 09:48


HA, ja, dass ist die [unsere] Mirja wie sie liebt, leibt und lebt ;-)


Mirjakätzchen 12/31/2009 17:37


Hab dich auch lieb!!!! Bussi aufs Bauchi :-).