Lavigne, Avril: Complicated

Veröffentlicht auf von Mirjakätzchen

 

Warum schreist du? 
Oder wonach? 
Lass dich doch endlich mal los, 
lass dich fallen. 
Das darf man. Das tun auch andere. 
Weil: wenn du das endlich mal schaffst, 
dann kannst du auch mal was sehen: 

Nämlich, dass ich dich so mag, wie du bist. 
Wie du Auto fährst. 
Wie du mit mir redest. 
Oder geredet hast. 

Du platzt rein, ohne Vorwarnung. 
Du verkleidest dich. 
Wo du dich siehst ist nicht da, wo das Leben ist, die Wirklichkeit. 
Und du wirst lächerlich, 
wenn du dich so wichtig hinstellst. 
Reiß dir doch endlich mal die hübsche Fassade runter. 
Weil du niemanden täuschen kannst, wenn du jemand anderes geworden bist. 
Der sich hinter jemand anderem versteckt. 
Sich immer verteidigt. 
Nicht loslassen kann. 
Cool sein will. 
Und nur doof rüberkommt. 

Warum machst du alles so kompliziert? 
Warum benimmst du dich wie jemand völlig anderer? 
Warum tust du mir weh? 
Du bist genauso geworden, wie das Leben ist: 
du fällst und du kriechst, du zerbrichst und du nimmst, was du kriegst. 
Und du ergibst dich. 
Und erzähl mir nicht, dass du das alles nur spielst. 

Du hast mir mal was versprochen.... 

 

Kommentiere diesen Post